Kylian Mbappé: Wie hoch ist das Gehalt des PSG-Spielers?

Das exorbitante Gehalt des angeblichen Ex-Freundes von Emma Smet, Kylian Mbappé, wurde enthüllt.

Das ist nichts Neues: Fußballer erhalten sehr oft riesige Summen. Kylian Mbappé, der Liebling von PSG, soll im Mai dieses Jahres einen riesigen Scheck vom Verein erhalten haben. Le Parisien deckt alles auf.

Wer ist Kylian Mbappé?

Am 20. Dezember 1998 bringen Wildrid Mbappé Lottin, kamerunischer Herkunft, und Fayza Lamari, algerischer Herkunft, im 19. Arrondissement von Paris Kylian Mbappé zur Welt.

Man kann sagen, dass das kleine Wunderkind mit dem Fußball aufgewachsen ist. Sein Vater war nämlich ein ehemaliger Fußballer, der bei der Association sportive de Bondy zum Trainer konvertierte, und seine Mutter war Handballspielerin. Aus der Verbindung der beiden Elternteile ging auch Kylians kleiner Bruder Ethan hervor, der in die Fußstapfen seines großen Bruders treten will.

Kylian Mbappé macht seine ersten Schritte im Fußball im Jahr 2004 im Alter von nur fünf Jahren. Er beginnt im Verein AS Bondy, der Stadt, aus der er stammt, mit dem Fußballspielen. Sieben Jahre später, also 2011, wird der Fußballer in das Zentrum des Institut National de Football in Clairefontaine aufgenommen. Eine ziemlich anstrengende Zeit also für den jungen Mbappé, der noch die Mittelschule besucht. Nach seiner Ausbildung in Clairefontaine geht es mit dem AS Monaco in die Ligue 1.

Alles läuft zum Besten für Kylian, der seinen Aufstieg fortsetzt und sogar zweimal für die französische U-17-Nationalmannschaft nominiert wird. Trotzdem geht er weiter zur Schule und macht sein Abitur. Der junge Mann denkt bereits an seine Zukunft und erklärt 2017 in der Zeitung Le Parisien:

Ich brauchte diesen Abschluss für meine Pläne nach der Karriere, unter anderem für die Karriere als Trainer.

Von 2015 bis 2017 spielt der junge Fußballer also für den AS Monaco, wo er für sein Alter unglaubliche Leistungen erbringt, sodass er von zahlreichen Vereinen entdeckt wird, darunter auch der Verein Real Madrid, der lange darum kämpft, den jungen Mann davon zu überzeugen, auf ihre Spielerbank zu wechseln.

Im Jahr 2017 unterschreibt Kylian Mbappé jedoch einen Vertrag bei Paris Saint-Germain. Sein Gehalt beträgt damals 10 Millionen Euro pro Saison. Mit einer solchen Summe wird der Fußballer schnell zum zweitteuersten Spieler in der Geschichte des Fußballs, hinter Neymar.

Eines ist sicher: Der Verein muss mit seinem Neuzugang sehr zufrieden sein: Kaum bestreitet er sein erstes Spiel als Mitglied von PSG, schießt er auch schon sein erstes Tor. Am 20. Dezember 2017 wird er zum französischen Torschützenkönig.

2018 gewinnt er mit der französischen Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft und wird gleichzeitig hinter der Legende Pelé zum zweitjüngsten Torschützen in der Geschichte des WM-Finales. Danach spielt er mehrere Wettbewerbe: den französischen Pokal, die Champions League, die EM 2020 und demnächst die Weltmeisterschaft 2022.

Der 30. Juni 2022 markiert das Ende des Vertrags zwischen Kylian Mbappé und Paris Saint-Germain. Als er von Real Madrid umworben wird, entscheidet er sich, seinen Vertrag beim PSG um zwei weitere Spielzeiten zu verlängern.

Der 600-Euro-Vertrag zwischen Mbappé und dem PSG

Der PSG will ihn um jeden Preis; man kann sagen, dass sie keine Kosten gescheut haben. Der berühmte Fußballspieler Kylian Mbappé profitiert im Mai von einem historischen Vertrag, berichtet Le Parisien. Als er seinen Vertrag beim Hauptstadtclub um drei Jahre verlängert, soll der junge Sportler insgesamt 630 Millionen Euro an Bruttogehalt erhalten haben, was einem Viertel ihres Budgets entspricht.

Dies wäre demnach der teuerste Vertrag, der jemals für einen Sportler abgeschlossen wurde. Dennoch behauptet PSG-Präsident Nasser Al-Khelaïfi, dass "das Geld nicht das Wichtigste" für das 23-jährige Wunderkind sei.

Dennoch kursieren zahlreiche Gerüchte und es könnte sein, dass der PSG-Star den Verein aufgrund von nicht eingehaltenen Versprechen vorzeitig verlässt. Der Fußballberater des Vereins, Luis Campos, weist diese Behauptung zurück und sagt gegenüber Canal+: "Kylian hat nie davon gesprochen, PSG im Januar zu verlassen." Er fügt hinzu, wie Le Dauphine zitiert:

Das ist keine Aussage des Spielers, das ist eine Presseinformation, und eine solche Information vor einem Spiel wie diesem zu haben, ist sehr ernst, deshalb bin ich hier, um zu dementieren und klar zu sagen, dass Kylian Mbappé weder mit mir noch mit dem Präsidenten jemals darüber gesprochen hat, PSG im Januar zu verlassen.

Mbappés Monatsgehalt enthüllt

Während gegen Mbappé nach seinem Boykott der Sponsoren der französischen Nationalmannschaft Sanktionen gefordert werden könnten, deuten die Enthüllungen über sein monatliches Gehalt bei PSG darauf hin, dass dies seinen Lebensstil nicht beeinträchtigen dürfte. Unter den zehn bestbezahlten Spielern des Vereins gehört der Fußballer zu den Top 3.

Nach Neymar mit einem Bruttomonatsgehalt von 4.083.000 Euro und Lionel Messi mit einem Bruttomonatsgehalt von 3.375.000 Euro würde Mbappé laut Schätzungen der französischen Sportzeitung L'Équipe ein Bruttomonatsgehalt von 2.220.000 Euro erhalten.

Im Gegensatz dazu soll Cristiano Ronaldo nur 2,6 Millionen Euro brutto monatlich verdienen. Nach den Berechnungen der Sportzeitung würde das Durchschnittsgehalt eines PSG-Fußballers also 990.000 Euro betragen, während es bei den anderen Teams der französischen Erstliga bei 100.000 Euro liegen soll.

Auch interessant:

Hansi Flick über Krebserkrankung seiner Frau: "Es gibt Dinge, die größer und wichtiger sind als Fußball"

Hansi Flicks geheime WM-Kader-Liste hält einige Überraschungen bereit!

Philipp Lahm kritisiert WM in Katar: "Bin nicht scharf drauf, als Fan hinzufliegen"

Aus dem Französischen übersetzt von Ohmymag Frankreich

Max Verstappens Gehalt: Findet heraus, wie hoch das Vermögen des F-1-Piloten ist Max Verstappens Gehalt: Findet heraus, wie hoch das Vermögen des F-1-Piloten ist