Das plant Hansi Flick mit unserem Götze bei der WM

Seit der WM 2014 ist Mario Götze Deutschlands Fußball-Held. Nun plant Flick mit ihm eine spezielle Taktik, die uns vielleicht wieder zu einem Triumph verhilft.

Wie Bild berichtet, kann Deutschland darauf hoffen, dass Mario Götze einen ähnlichen Erfolg auf dem Platz hat, wie einst bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Der heute 30-Jährige schießt damals den Siegtreffer zum 1:0 gegen Argentinien. Nun steht die WM in Katar an und viele Augen werden wieder auf Götze gerichtet sein. Was plant Hansi Flick mit ihm?

Nach Wechsel von Eindhoven viele Einsatzzeiten

Vor der aktuellen Saison wechselt Mario Götze von PSV Eindhofen in den Niederlanden zu Eintracht Frankfurt. Laut Bild zeigt er sich daher nicht frisch genug, um bereits im September an den Spielen der Nationalmannschaft in der Nations-League teilzunehmen. Offenbar muss sich der WM-Held von 2014 erst noch an den volleren Spiel-Kalender der Frankfurter gewöhnen. Zudem ist er in Hessen zu einem wichtigen Teil der Mannschaft geworden – er ist gar der am häufigsten eingesetzte Offensivspieler, wie Sport Bild berichtet. Flick habe laut Bild bereits im September Götzes Nominierung gewollt, davon aber keinen Gebrauch gemacht.

Telefonate zwischen Götze und Flick

Wie Bild weiß, telefonieren der Bundestrainer und Nationalspieler vor der Abreise nach Katar mehrfach miteinander. Bei diesen Gesprächen soll eine ganz besondere Einsatztaktik ausbaldowert worden sein. Es geht offenbar darum, Mario als Edel-Joker zu bringen. Als dieser könnte er in entscheidenen Spielsituationen mit seiner Stärke eingreifen. Der Frankfurter Spieler gehört laut Bild wohl eher nicht in die Startelf, könnte aber später eingewechselt werden und dann seine Joker-Qualitäten unter Beweis stellen.
Verwendete Quellen:
Bild: "Geheim-Absprache zwischen Götze & Flick!"
Sport Bild: "Götze so wichtig wie seit 11 Jahren nicht mehr!"
flashscore.de: "Team PSV Eindhoven"

WM 2022: Diese Starspieler verpassen die Weltmeisterschaft in Katar WM 2022: Diese Starspieler verpassen die Weltmeisterschaft in Katar