"Die jungen Ärzte": Diese Operation könnte für Ben schwerwiegende Folgen haben

Im Johannes-Thal-Klinikum ist einiges los. Neben dem Liebeschaos um Mikko und Viktoria und allerlei Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern und Verletzungen könnte nun auch Bens Geschichte einen krassen Wandel erleben - müssen sich die Fans um ihn sorgen?

In der neuen Folge von In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte kommt für Dr. Ben Ahlbeck so einiges zusammen. Er liegt immer noch im Clinch mit Dr. Bähr, vermisst seine Familie - und jetzt könnte möglicherweise auch seine Gesundheit auf dem Spiel stehen!

Eigentlich handelt es sich um eine unproblematische Operation

Die beiden Ärzte operieren Jakob Tenner, der nach einem Rodelunfall auch innere Verletzungen davongetragen hat. Während der Operation, die er und Dr. Moreau zusammen durchführen, kommt es zu einem kleinen Zwischenfalls, der schwerwiegende Konsequenzen für Ben haben könnte.

Während des Eingriffs sticht sich Ben an einer Nadel. Matteo fordert ihn daraufhin auf, bei Jakob und sich selbst einen Infektionstest machen zu lassen. Die Ergebnisse schockieren Ben: Jakob ist HIV-positiv!

Hat sich Ben etwa mit HIV angesteckt?

Damit hat vermutlich niemand gerechnet. Natürlich muss nun auch Sybil informiert werden, immerhin könnte sie sich angesteckt haben - und auch für Dr. Ben Ahlbeck stellt sich nun die alles entscheidende Frage: Hat er sich ebenfalls mit HIV infiziert?

Mehr zum Thema:

Mikko und Viktoria: Sie könnten das neue "Die jungen Ärzte"-Traumpaar werden

"In aller Freundschaft – die jungen Ärzte": Stirbt dieser Arzt den Serientod?

"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Darum macht sich Florian große Sorgen

"In aller Freundschaft": Baby-Drama bei Leyla und Ben! "In aller Freundschaft": Baby-Drama bei Leyla und Ben!