Armes Deutschland: "Wenn das Amt eh alles zahlt, müssen wir auch nicht arbeiten gehen"

Armes Deutschland: "Wenn das Amt eh alles zahlt, müssen wir auch nicht arbeiten gehen"

Nathalie und Christian sind eines von mehreren Menschen, die in "Armes Deutschland" auf RTL2 dokumentiert werden. Mit welchen Tricks die beiden das Amt jedoch veräppeln, lässt die Zuschauer völlig fassungslos zurück. 

Nachdem bereits das Hartz IV-Pärchen Dennis und Isabella die Nerven der Zuschauer von "Armes Deutschland" mit Aussagen wie "Arbeiten in Deutschland lohnt sich nicht" strapaziert hat, legen jetzt Nathalie und Christian nochmal einen nach. Mit welcher Masche die beiden das Jobcenter austricksen, macht die Zuschauer einfach nur wütend. 

Werdende Eltern haben kein Bock auf Arbeit  

Nathalie und Christian aus Frankfurt erwarten ihr erstes gemeinsames Kind - doch das als Ansporn zu nehmen, sich eine Arbeit zu suchen? Fehlanzeige! "Wenn das Amt eh alles zahlt, dann müssen wir auch nicht arbeiten gehen", findet Christian. "Es war nicht schwer, das (Anm. d. Red.: Hartz IV) zu beantragen. Viel einfacher als arbeiten", ergänzt seine Frau Nathalie. Statt seine Zeit in die Arbeitssuche zu investieren, kauft sich Christian außerdem lieber neue Schuhe. Allerdings nicht  für 30 Euro. "Die sind mir zu billig", erklärt er den Kameras. Für Turnschuhe gibt Christian laut eigener Aussage nämlich nicht unter 200 Euro aus. Woher das Geld dafür stammt? Nathalies Oma und Vater stecken dem Paar immer wieder etwas Geld zu - und natürlich vom Amt. 

Auch interessant
Veronica Ferres: Darum hat sie bis heute ihre Tochter aus der Öffentlichkeit gehalten

Christian trickst Amt mit asozialer Masche aus  

Für die Wohnungseinrichtung hat das Jobcenter 2.320 Euro springen lassen - doch nicht alles davon haben Christian und Nathalie auch für die Wohnung ausgegeben. "Sagen wir mal, so 800 Euro haben wir in die Wohnung investiert", erklärt der werdende Vater. Stattdessen haben sie sich die Möbel umsonst von Freunden oder vom Sperrmüll besorgt. Um das allerdings zu vertuschen, besorgt sich das Paar einen Quittungsblock und stellt sich einfach selbst Zahlungsbelege für Küche und Co. aus. Als das Kamerateam den beiden nahelegt, dass es sich dabei um Betrug handelt, zuckt Christian nicht einmal mit der Wimper. Statt dessen hat der 22-Jährige sogar noch einen Tipp parat: „Zahl doch einfach keine Steuern, dann ist doch alles okay“.

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen