Als Mutter eines Kleinkindes: Wird Helene Fischer ihre große Tournee durchziehen können?

Helene Fischer ist wieder zurück auf den großen Schlagerbühnen! Und im kommenden Jahr soll ihre große Tournee starten. Doch die Sängerin ist vor einem Jahr Mutter geworden - kann sie diese Doppelbelastung überhaupt schon stemmen?

Helene Fischer hat im ORF ein seltenes Interview gegeben. Dabei spricht sie vor allem von ihrem Comeback nach dem Mutterschutz, von ihrem neuen Album und der geplanten Tour - dabei kommt auch die Frage auf, ob sie als Mutter eines Kleinkindes überhaupt alle 70 Konzerte geben kann.

Große Tournee und Mutterschaft - viele Mütter haben die Sängerin davor gewarnt

Im Gespräch mit den Moderatoren Stermann und Grissemann verrät die Blondine, dass die Tournee 2023 mit rund 70 Konzerten bereits seit zwei Jahren in Planung sei - so ein Projekt wolle man dann ungern kippen. Dennoch räumt sie ein, von Anfang an auf Skepsis gestoßen zu sein:

Natürlich haben mich junge Mütter gewarnt und gefragt 'Bist du wahnsinnig, dir das vorzunehmen?' Und jetzt rückt das Ganze näher und ich merke natürlich auch so 'Huppala'.

Helene Fischer gibt sich aber kämpferisch

Das wird natürlich eine Aufgabe, der ich mich gewachsen fühle, aber das ist jetzt ein komplett neuer Lebensabschnitt.

Sie sei zuversichtlich, beides wuppen zu können, auch wenn ihre Tochter noch sehr jung ist. Die Fans können sich also freuen. Sie werden ihr Idol wieder live auf der Bühne - oder durch die Lüfte schwebend - erleben.

Auch interessant:

Wie die Mutter so die Tochter oder: Wie talentiert ist Helenes Kind?

Comeback von Urgestein bei "Unter Uns": Claudelle Deckert kehrt als Eva Wagner zurück!

Lena Meyer-Landrut rührt Publikum mit trauriger Aussage: "Ich habe keinen Vater, der mich liebt"

Bill Kaulitz: Dieser Zahnarztbesuch wird ihm noch lange im Gedächtnis bleiben Bill Kaulitz: Dieser Zahnarztbesuch wird ihm noch lange im Gedächtnis bleiben