Riesen-Ärger um den Sohn von Uschi Glas
Riesen-Ärger um den Sohn von Uschi Glas
Riesen-Ärger um den Sohn von Uschi Glas
Weiterlesen

Riesen-Ärger um den Sohn von Uschi Glas

Ben Tewaag versteht die Welt nicht mehr. Der Sohn von Uschi Glas hat auf seinem Facebook-Account gegen Alexia von Wismar, die Mutter seines angeblichen Sohnes, gewettert. Daraufhin hat ihn Facebook gesperrt.

In seiner Hasstirade zog Tewaag über die Mutter seines angeblichen Kindes her, veröffentlichte den Brief von ihr, in dem sie ihm seine Vaterschaft gestand und forderte einen Vaterschaftstest. Und das, obwohl er zuvor noch von dem kleinen Cosmo geschwärmt und sich zu ihm bekannt hatte. Ben Tewaags Meinung scheint sich geändert zu haben, er sagt: „Hier wird ein Kind zu PR-Zwecken benutzt, ohne zu wissen, dass ich der Vater bin. Ich werde nicht gefragt, sondern nur konfrontiert.“

Seine Hasstirade hat Konsequenzen

Facebook reagierte, indem es seinen Post löschte und Tewaag für Stunden für weitere Posts sperrte. Gegenüber der Bild-Zeitung erklärt der Sohn von Uschi Glas: „Es ist nur kurz eine Mitteilung aufgeploppt, dass ich gegen ,Gemeinschaftsstandards‘ verstoßen hätte.“ Einsichtig zeigt sich Tewaag jedenfalls nicht. Er fordert eine Stellungnahme von Facebook: „Ich möchte von Facebook schon gerne eine Erklärung für meine Sperre. Ich habe keine Beleidigungsgrenzen überschritten, keine Fäkalsprache benutzt und niemanden bedroht.“

Mehr Promi-News:

Carmen Geiss: Ist das mit ihrer Tochter eigentlich noch legal?

Liebesurlaub: Heidi Klum lässt am Pool alle Hüllen fallen

Trauriger Abschied für Cora Schumacher

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen