Was macht eigentlich Nino de Angelo heute?
Was macht eigentlich Nino de Angelo heute?
Was macht eigentlich Nino de Angelo heute?
Weiterlesen

Was macht eigentlich Nino de Angelo heute?

Mitte der Achtziger war Nino de Angelo mit "Jenseits von Eden" der Gott im Schlagerparadies. Aber dann ging es los mit den Ab­­stür­zen. Ein Genre-Wechsel soll ihn nun wieder in die richtige Spur bringen.

"Jenseits von Eden"

Als 15-Jähriger sang De Angelo abends in einer Piano-Bar, wurde entdeckt und bekam schon bald darauf seinen ersten Schallplattenvertrag. Unterschreiben musste diesen allerdings die Mutter, er war dazu noch zu jung. Erfolge feiern mit seiner Musik konnte er vor allem in den 1980er Jahren, seinen größten Hit landet er 1983 mit "Jenseits von Eden". Ein Erfolg, an den er danach nie wieder anknüpfen konnte, die meisten seiner Alben brachten nicht den erhofften Erfolg.

Mitte der 90er Jahre musste de Angelo gezwungenermaßen eine längere Pause von der Musik einlegen, da bei ihm Lymphknotenkrebs diagnostiziert worden war.

Der tiefe Fall nach dem grossen Erfolg

In den Jahren danach machte Nino de Angelo vor allem mit Negativschlagzeilen von sich reden. 2005 musste er infolge von Schulden in der Höhe von 1.5 Millionen Euro Privatinsolvenz anmelden Seine On-Off-Beziehung mit seiner vierten Ehefrau Larissa Schmitt, von der er sich mittlerweilen hat scheiden lassen, sorgte ebenfalls für viel Gesprächsstoff. Nach einer tätlichen Auseinandersetzung mit Schmitt musste sich der ehemalige Schlagerstar gar vor Gericht wegen versuchter Nötigung verantworten. Höhepunkt der Geschichte war ein außereheliches Baby und ein Rosenkrieg vom Feinsten, als sich das Paar nach langjährigem Hin und Her endgültig trennte.

Wegen Alkohol am Steuer kam de Angelo drei Mal mit dem Gesetz in Konflikt, seine dritte Fahrt im unter Alkoholeinfluss endete im Sommer 2017 in Bremen in einer Leitplanke. Die Folgen: De Angelo wurde wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs zu 150 Tagessätzen verurteilt und musste für ein Jahr den Führerschein abgeben.

Nino de Angelo heute: Neues Musikprojekt

Auf Schlager hat de Angelo keine Lust mehr, denn er findet die Branche verlogen und gleichgültig. Doch der Musik den Rücken kehren ist für de Angelo keine Option. Er will sich neu erfinden und wendet sich nun der Swing-Musik zu. Und das kommt nicht von ungefähr, mit dieser Musik ist de Angelo groß geworden und er hat schon als Teenager Songs von Frank Sinatra oder Paul Anka gesungen. Außerdem habe er das Gesicht, die richtige Haarfarbe und die richtige Stimme dafür, wie er in einem Interview mit der Gala seine Entscheidung erklärt.

Unterstützung bei diesem Vorhaben erhält de Angelo vom Sänger Dave Kaufmann, mit dem er den Klassiker "Just a Gigolo" neu interpretiert hat. Und da die beiden bei den Aufnahmen zu diesem Song so gut miteinander harmonierten, ist sogar eine eigene Konzertreihe in Planung, die 2019 starten soll. Dafür wollen die beiden altbekannte Hits auf neue Art arrangieren, gesungen werden soll in Deutsch und teilweise auch Englisch.

Auch eine Autobiografie soll in Planung sein. Nino de Angelo will sein altes Leben hinter sich lassen. Seine Abrechnung mit der Schlagerszene, seine vier gescheiterten Ehen, sein Kampf gegen den Krebs, den er zweimal gewonnen hat und die dreifache Bypass-Operation, bei welcher das Risiko hoch ist, dass der Patient aus der Narkose nicht wieder aufwacht – all das will Nino de Angelo in einem Buch niederschreiben. Ob er mit seinen Projekten erfolgt hat, wird sich zeigen. Zu wünschen wäre es ihm.

Wüstet ihr außerdem, was aus dem ehemaligen DSDS-Gewinner Mark Medlock geworden ist? Wir verraten es euch hier!

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen